Schon gesehen? - persönliche Filmtipps mit großen Frauen von einer großen Frau für große Frauen

Es soll jetzt nicht der Gedanke aufkommen, dass große Frauen nur Filme über große Frauen sehen sollten. Der ein oder andere Film lässt Euch vielleicht aufatmen, Ihr fühlt Euch vielleicht bestätigt und erkennt Euch in einigen Handlungen oder Erlebnissen wieder. Vielleicht könnt Ihr auch das ein oder andere für Euch mitnehmen.

Die Filmwelt hat unzählige Filme zu bieten. Von Comedy, über Thriller und Fantasy bis hin zur Romantik. Alles, was das Herz begehrt (oder lieber verwehrt). Meine Auswahl für Euch greift bewusst nicht nur die aktuellsten Filme auf. Schließlich gibt es uns große Frauen nicht erst seit gestern.

Da wäre zum Beispiel der Netflix-Zweiteiler

„Wie Jodi über sich hinauswuchs“ - mit Ava Michelle (1,87 m)

Jodi Kreyman war mit ihren fast 2 m schon immer das größte Mädchen an ihrer Schule. Der Spot über ihre Größe begleitet sie schon fast ihr ganzes Leben lang. Plötzlich verliebt sie sich in Stig, einen schwedischen Austauschschüler. Ihre Welt steht Kopf. Leider erhält sie nicht die Liebe, die sie sich erhofft hätte. Ihre beiden besten Freundinnen und ihre Schwester bringen ihr bei, sich trotz all ihrer Unsicherheiten endlich selbst zu lieben.

Wer es sich gern auf der Couch mit einer Netflix-Serie gemütlich macht, sollte sich

„Game of Thrones“ - mit Gwendolyn Christie (1,91 m) in der Rolle der Kriegerin Brienne von Tarth

ansehen. Sie erscheint zum ersten Mal in der 3. Episode der zweiten Staffel.
Brienne ist eine angenehme Persönlichkeit, ehrlich, loyal, aber auch stur, wertend und bestimmend. Ihre eigensinnige Art macht es ihren Gegnern nicht leicht…

Eine Serie mit Suchtpotenzial.

Wahrlich königlich geht es in der Netflix-Staffel

„The Crown“ - mit Elizabeth Debicki (1,91 m)

zu. Die Staffel widmet sich dem Leben der britischen Königin Elisabeth II.
In den finalen Staffeln 5 und 6 übernimmt die Schauspielerin den Part von Prinzessin Diana. Sie zeigt ihre wahre Größe in der Rolle der beliebten „Königin der Herzen“.

In unzähligen Filmen hat Sigourney Weaver (1,82 m) ihr Schauspiel-Talent unter Beweis gestellt.
Beeindruckend zum Beispiel in ihrer Rolle als Diane Fossey im Film „Gorillas im Nebel“. Der Film handelt von der wahren Geschichte der US-amerikanischen Forscherin Diane Fossey, die im Jahr 1967 in Ostafrika das Leben der vom Aussterben bedrohten Berggorillas studierte. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben der bedrohten Art letzten Endes unter Einsatz ihres eigenen Lebens zu schützen…

Der Film ist bereits 1988 erschienen, aber immer wieder sehenswert.

Ein weiteres Paradebeispiel für eine große talentierte Schauspielerin ist Nicole Kidman (1,80 m). Bereits 2001 hat sie in dem Musical-Filmdrama „Moulin Rouge“ die beeindruckende „Satine“ gespielt. Ein Liebesdrama, in dem es um Geld und Macht geht und am Ende zeigt, das echte tiefe Liebe zwar durch eine Sache aufgehalten werden kann, aber niemals endet: dem Tod.

Und wer dann doch lieber Action will, ist mit dem 2003 erschienen Klassiker gut bedient:

Kill Bill Vol. 1 und 2  - mit Uma Thurmann (1,81 m)

Der Aufbruch in ein neues Leben endete mit dem Tod: Die geplante Hochzeit „der Braut“, gespielt in der Hauptrolle von Uma Thurman wird bei der Probe in ein wahres Massaker verwandelt. Sie selbst überlebt schwer verletzt mit einem Kopfschuss und wacht nach vier Jahren aus dem Koma auf. Sie beschließt Rache an dem Todeskommando zu nehmen, erstellt eine Todes-Liste und arbeitet dieses Stück für Stück ab…

Ein Film für Hartgesottene.

Ich wünsche Euch einen spannenden Film-Abend und großartige Momente.

Eure Pamela

Mehr Artikel

Dicke Eier

Der Weihnachtsmann hat seine Arbeit gerade erledigt, schon rücken die Hasen an. Mit ihren langen Löffeln und vielen bunten Eiern und anderen lecker...